TESLA Powerwall Stromspeicher

Blauer Himmel mit Sonne und Wolken

 

Endlich kann man PV-Strom speichern: Seit März 2016 ist die TESLA Powerwall für Einfamilienhäuser erhältlich.

Die TESLA Powerwall kann tagsüber bis 2.000 kWh pro Jahr gespeichern, die abends und nachts für den Eigenverbrauch zur Verfügung stehen.
Das entspricht 70-100% des Abendverbrauchs eines typischen Einfamilienhauses.

Den eigenen Photovoltaikstrom Tag und Nacht nutzen

Durch die Kombination Photovoltaik und Speicher kann der erzeugte Sonnenstrom auch selbst genutzt werden. Damit erhöht sich die Wirtschaftlichkeit jeder Photovoltaikanlage meint Dipl.-Ing. Rudolf Raymann, Geschäftsführer von raymann kraft der sonne®. Der TESLA-Speicher verfügt über eine nutzbare Kapazität von 6,4 kWh. Damit können bis zu 2.000 kWh pro Jahr gespeichert werden.
Die TESLA Powerwall wird auf der Modulseite mit dem Photovoltaikwechselrichter verknüpft und der überschüssiger Solarstrom direkt in den Speicher umgeleitet. Damit erreicht das System einen hohen Wirkungsgrad.

Mehr zur TESLA Powerwall und einen Vergleich mit anderen Speichersystemen erfahren Sie bei einem persönlichen Beratungsgespräch.